Ein Angebot des RKW Kompetenzzentrums

Weiterführende Angebote

Links zu Förderprogrammen und Institutionen im digitalen Ökosystem des Bauwesens.

Das digitale Ökosystem in Deutschland ist groß und es wächst. Es gibt eine Vielzahl von Kompetenzzentren, Vereinen, Förderprogrammen und anderen Institutionen, die zum Thema Digitalisierung und BIM forschen, informieren und unterstützen. Im Folgenden habe wir Ihnen Links und Beschreibungen zu vielen der existierenden Angebote zum Thema Digitalisierung und BIM in Deutschland zusammengestellt. Haben Sie eine Idee, welche Angebote in der Liste noch fehlen, dann schreiben Sie uns!

go-digital – Förderprogramm und Beratung

Mittelständische Unternehmen können hier deutschlandweit nach autorisierten Beratungsunternehmen suchen. Die Beratungsunternehmen unterstützt bei der Umsetzung und Identifikation von Digitalisierungszielen und können für Sie Förderungen auf drei unterschiedlichen Feldern der Digitalisierung beantragen. Die Felder sind „Digitalisierte Geschäftsprozesse“, „Digitale Markterschließung“ und „IT-Sicherheit“.

Mittelstand Digital – Portal Mittelstand 4.0 Förderinitiative

Diese Webseite unterstützt KMU, die Angebote der Mittelstand 4.0 Förderinitiative zu finden. Es gibt eine
Online-Karte von Deutschland auf der alle Kompetenzzentren, Agenturen und Praxisbeispiele angezeigt werden. Die Informationen auf dem Portal sind nach Fragen gegliedert; beispielsweise „Wie optimiere ich meine Prozesse?“.  Dadurch können Interessierte schnell zu hilfreichen Einführungen und weiterführenden Links gelangen. Es ist mögliche zentral alle Veranstaltungen der Initiative zu durchsuchen und Praxisbeispiele aus den einzelnen Kompetenzzentren anzuschauen.

Kompetenzzentrum Planen und Bauen

Die Angebote dieses Kompetenzzentrums behandeln Themen, die alle Phasen des Lebenszyklus von Gebäuden und gebauter Infrastruktur abdecken. Die Angebote richten sich an Projektentwickler, Planer, Ausführende und Betreiber. Ein Schwerpunkt ist die BIM-Methode, wobei zu diesem Thema sowohl regionale Informations- als auch Austauschveranstaltungen angeboten werden.

Kompetenzzentrum Digitales Handwerk

Zusammen mit Handwerkskammern und dem Bildungszentrum des Baugewerbes als Partner richtet sich das Angebot dieses Kompetenzzentrums im Rahmen der Förderinitiative Mittelstand 4.0 vor allem an KMU des Handwerks. Auf der Webseite werden alle Veranstaltung des Kompetenzzentrums sowie der Partner zu diversen Schwerpunktthemen aufgelistet. Die Schwerpunktthemen sind IuK-Technologien, Geschäftsmodelle, Fertigung und Automatisierungstechnologien sowie Digitales Bauen. Hilfreich ist ein Glossar mit wichtigen Begriffen der Digitalisierung, der die Begriffe gleich mit Bezug zum Handwerk erklärt.

Digitalisierungs-Checks – Kostenfrei Beratung für das Handwerk

Im Rahmen der Förderinitiative Mittelstand 4.0 hat sich das eBusiness Kompetenzzentrum auf die Unterstützung on Handwerksunternehmen zu Fragen der Digitalisierung spezialisiert. Als Handwerksunternehmen können Sie dort beispielsweise kostenfreie Online-Beratungstermine mit Experten zu den drei Digitalisierungsthemen „Digitalisierungs-Strategie“, „Online-Marketing“ und „Datenschutz“ vereinbaren.

Liste der BIM-Cluster

Diese von der Bundesarchitektenkammer herausgegebene PDF listet die deutschlandweit etablierten BIM-Cluster samt E-Mail-Kontakt und Webseite auf. Ein BIM-Cluster bietet den Akteuren, die die BIM-Methode nutzen, weiterentwickeln oder einführen wollen, die Möglichkeit, sich regional zu vernetzen. In regelmäßigen Treffen können Erfahrungen beim Einsatz der BIM-Methode ausgetauscht werden.

Regionalgruppen von buildingSMART

Neben der BIM-Clustern gibt es noch die von buildingSMART e.V. unterstützten Regionalgruppen. Auch hier können sich regionale Akteure über die praktischen Erfahrungen mit und die Weiterentwicklung der BIM-Methode austauschen.

BIM-Weiterbildungsträger – anerkannt durch Planen-Bauen 4.0

Die Plane-Bauen GmbH 4.0 wurde 2015 von führenden Verbänden und Institutionen gegründet. Die Gesellschaft soll federführend helfen, die BIM-Methode in Deutschland flächendeckend einzuführen. Eine Aufgabe dabei ist die Erarbeitung der Qualitätsstandards von  Weiterbildungsmaßnahmen zum Thema BIM. Die privaten Weiterbildungsträger, die sich im Rahmen eines Anerkennungsverfahrens zum Thema BIM qualifiziert haben, werden auf den Webseiten von planen bauen 4.0 gelistet.